Skulptur Name der Skulptur Künstler Kurzbeschreibung
Treibgut Skulptur 1
Treibgut
Anne Franke Eine Skulptur aus Schwemmholz-Stelen.
mrkl Skulptur 2
Liegende
Matthias Rodach Bronzeskulptur in den Seeanlagen
Schwelle Skulptur 3
Schwelle
Thomas Link Die Skulptur ist aus Untersberger Marmor. Dieser Kalkstein kommt aus der Nähe von Salzburg.
Fadenschein Skulptur 4
Großer Fadenschein
Thomas Lenhart Zwei gegenüberstehende Stahlrahmen sind mit einem 500 m langen Edelstahlseil verbunden. Blickt man durch diese Stahlkonstruktion, so erblickt man das Kloster Andechs auf der anderen Seeseite.
Skulptur Landheim Skulptur 5
Mensch und Technik
Landheim Schondorf
Max Widmann
An der Gabelung der Äste werden zwei Welten zusammengeführt.
Schild 282 ½ Skulptur 6
Zeichen 282 ½
Axel Wagner Die Autorität und Ästhetik der Verkehrsschilder nutzend erweitern die „Zeichen 282 ½“ den Inhalt („Ende sämtlicher Streckenverbote“) um eine künstlerische Dimension und geben den Weg frei für Poetisches und Kreatives…
Glasobjekte Skulptur 7
Glasobjekte
Harry Zengeler Über 40 Glasobjekte hängen zwischen den Bäumen und spiegeln sich in der Sonne im Wasser am Boden.
Luftkette kl Skulptur 8
Luftkette
Hannes Kinau Skulptur aus Ahorn mit Lasur
Broken Skulptur 9
Broken
Cornelia Rapp Zyklus vom Werden und Vergehen.
Magic Mushrooms Skulptur 10
Magic Mushrooms
Katharina Ranftl Wer sich in der Dämmerung noch in den Weingartenweg zwischen Schondorf und Eching wagt und mit offenen Augen durch den Wald geht, der entdeckt von Fern ein zartes oranges Leuchten.
Durchblickkl Skulptur 11
Durchblick
Gerhard Gerstberger Die Eisenskulptur gibt den Blick auf Andechs frei.
Die Welle Skulptur 12
Welle
Hans Illner Eingebettet in die von der Natur geschaffene, sich wandelnde Landschaft – ihren Farben und Formen – behauptet sich die Kunstwelle durch Farbe und Abstraktion.
Schild 282 ½ Skulptur 13
Reflexion
Axel Wagner Der in die Baumhöhle des abgestorbenen Baumes eingepasste Spiegel reflektiert den gegenüberliegenden, lebendigen, wachsenden Wald. Mystisch und rätselhaft wohnt das Lebendige im Abgestorbenen, reflektiert das Alte das Neue.
Naturzaun Skulptur 14
Grand Canyon
Daisy Fischer Der Zaun mit seinen dünnen Ästen durchzieht den Bachlauf. Warum steht hier mitten im Wald ein Zaun? Zäune begrenzen, schirmen ab! Was ist hinter dem Zaun? Was soll geschützt werden?
Wäscheklammern Skulptur 15
Wäscheklammern
Franz Hartmann Überdimensionierte, detailgenaue Wäscheklammern klammern sich an die Bäume. Die Größe der Klammern ist eindrucksvoll. Halten sie die Bäume oder umgekehrt? Was kann man damit machen? Anschauen, nachdenken, genießen, sich erfreuen!
Hängendes Schiff Skulptur 16
Luftboot
Hilde Seyboth Ein blaues Boot aus den Ästen des Waldes.
Wölfekl Skulptur 17
Wölfe
Katharina Ranftl Zwei Wölfe aus Schwemmholz und Eisen
Auftakt Skulptur 18
Auftakt
Johanna Widmann Linde, Kettensägearbeit, Breite 90 cm, Höhe 260 cm, Tiefe 90 cm.
Skulptur 19: Turmbau zu Pappel Skulptur 19
Turmbau zu Pappel
Hannes Kinau Ein Turm aus vier Ringen, scheinbar planlos aufgetürmt aus einem Stück Holz. Die Stabilität des labilen Gleichgewichts, ermöglicht durch das Innere des Turms, eine labyrinthische Höhle. Eine sägensreiche Arbeit.
Schild 282 ½ Skulptur 20
Zeichen 282 ½
Axel Wagner Die Autorität und Ästhetik der Verkehrsschilder nutzend erweitern die „Zeichen 282 ½“ den Inhalt („Ende sämtlicher Streckenverbote“) um eine künstlerische Dimension und geben den Weg frei für Poetisches und Kreatives…
Eisentür Skulptur 21
Eisentür
Thomas Lenhart 10 Rahmen bilden eine Tür. Die Rahmen sind schwenkbar und geben den Blick hindurch frei.